Banner Fachkräfte

Beratung bei Kindeswohlgefährdung

Es kommt immer wieder vor, dass Fachkräfte in Kindertagesstätten, Schulen und anderen Kinder und Jugendeinrichtungen sich um das Wohl von Kindern sorgen und manchmal auch eine Kindeswohlgefährdung vermuten.

Der Anspruch der Fachkraft auf eine Beratung durch eine sogenannte „insofern erfahrene Fachkraft“ ist im Bundeskinderschutzgesetz geregelt. Diese Fachberatung gemäß §8b SGB VIII führen wir im Auftrag des Jugendamtes des Kreises Segeberg durch. Im Kreis Segeberg übernehmen wir zusätzliche Koordinationsaufgaben im Bereich Kinderschutz und Kindeswohlgewährdung. Wir sind vom Jugendamt mit der fachlichen Leitung und Begleitung des Gesamtarbeitskreises gegen sexuelle Gewalt beauftragt.

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Ohrtmann
04551/ 88 88 8 und 0160 / 94 93 31 76
silke.ohrtmann@kinderschutzbund-se.de

Wir sind Herausgeber der Broschüre „Gut geschützt gegen sexuelle Gewalt – Hilfen im Kreis Segeberg“. Diese können Sie hier einsehen und bei Bedarf herunterladen oder als gedrucktes Exemplar kostenlos bei uns in der Geschäftsstelle bestellen.

Traumapädagogik in Kindertagesstätten und Familienzentren (TiK S-H)

Die landesweite Qualifizierung und Unterstützung von Fachkräften in den Kindertageseinrichtungen und Familienzentren ist seit 2016 ein Förderschwerpunkt des Sozialministeriums des Landes Schleswig-Holstein.

Ziel ist es, für hochbelastete und traumatisierte Kinder landesweit ein gutes Erziehungsmilieu in Kindertageseinrichtungen zu fördern oder zu schaffen. Die Kinder sollen für sie angemessene soziale Sicherheit, Feinfühligkeit und qualifizierte pädagogische Angebote erleben und erhalten.

Wir sind für das Projekt „Traumapädagogik in Kindertagesstätten und Familienzentren“ regionaler Ansprechpartner für den Kreis Segeberg (ohne Norderstedt). Mit unseren qualifizierten und langjährig praxiserfahrenen Beraterinnen und Beratern unterstützen wir die Fachkräfte in den Einrichtungen dabei, sich im Umgang mit traumatisierten Kindern sicher zu fühlen und zum Wohl des Kindes richtig zu handeln. Die Fachkräfte sollen in ihrem pädagogischen Alltag unterstützt werden und ihre Fachlichkeit im Umgang mit hochbelasteten und traumatisierten Kindern weiterentwickeln. Die Angebote sind für die Fachkräfte und Einrichtungen aus dem Kreis Segeberg kostenfrei!

Ihre Ansprechpartnerin:

Manuela Brocks
0151 – 439 001 44
tik@kinderschutzbund-se.de

Unsere kostenfreien Angebote

 „Ich betreue ein Kind, über das ich mir viele Gedanken mache.“

Sie machen sich Sorgen über einzelne Kinder und haben das Gefühl, dass diese mehr benötigen als Sie im Betreuungs-Alltag geben können? Dann bietet sich unsere Offene Sprechstunde am Donnerstag von 09:00 bis 15:00 Uhr an. In einem Gespräch erarbeiten wir gemeinsam Möglichkeiten der Unterstützung für das Kind und für Sie. Auf Wunsch findet die Fallberatung auch gerne bei Ihnen vor Ort statt.

 

„Ich weiß gar nicht wie ich mich verhalten soll…“

Im Rahmen von Supervision wird das Fallverstehen und die Rollenklarheit gefördert. Sie setzen sich mit Ihrem eigenen beruflichen Verständnis sowie Ihren Werten auseinander und werden unterstützt, geeignete Interventionen zu entwickeln.

 

„Das Thema Trauma und Hochbelastung betrifft die Kinder in unserer Kita nicht… Oder doch?“

Wenn wir an die Ursachen von Trauma denken, dann haben wir in erster Linie Bilder von Krieg, Fluchterfahrungen und Tod im Kopf. Doch auch beispielsweise körperliche und emotionale Vernachlässigung sowie Scheidung von Eltern sind belastende Lebensereignisse, die zu psychischen Störungen und herausforderndem Verhalten führen können. Kinder reagieren unterschiedlich auf diese Belastungen.

In Team-Fortbildungen schärfen Sie Ihren Blick für Kinder, die von belastenden Lebensereignissen geprägt sind. Sie lernen Handlungsansätze zum Umgang mit diesen Kindern kennen und erarbeiten Ideen, wie auch Sie achtsam mit Ihren Ressourcen umgehen können.

 

Haben Sie einen Fall, der Sie oder Ihr Team gerade stark beschäftigt?

Dann laden wir Sie gerne zu unserer Fallwerkstatt ein. Haben Sie keinen Fall, dann nehmen Sie trotzdem gerne teil und erarbeiten Sie an konkreten Fallbeispielen Lösungsansätze, die auch auf andere Fälle in Ihrer Kita übertragbar sein können.

Alle Angebote werden nach Möglichkeit auf Ihre individuellen Bedarfe (einmalig oder praxisbegleitend/ vor Ort oder als Online-Veranstaltung) ausgerichtet.

Besuchen Sie auch unsere Seite https://www.kinderschutzbund-se.de/angebote-fuer-fachkraefte/

Informationsveranstaltungen und Fortbildungen

Für Kindertagesstätten bieten wir Fortbildungen zu den Themen Schutzkonzept, Umgang mit Kindeswohlgefährdung, Partizipation, Beschwerdemanagement sowie deren Konzeptionierung und Umsetzung an.

Weiterhin bieten wir Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Formen von Gewalt, Mobbing sowie weiteren Kinderschutz-Themen an.

Im Auftrag des Jugendamtes Norderstedt und des Jugendamtes des Kreises Segeberg sowie in Kooperation mit dem Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein haben wir beispielsweise Informationsveranstaltungen und Fortbildungen für ehrenamtliche Vormünder von minderjährigen unbegleiteten Ausländern durchgeführt.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Bedarf an Fortbildungen oder Informationsveranstaltungen haben.

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Ohrtmann
04551/ 88 88 8 und 0160 / 94 93 31 76
silke.ohrtmann@kinderschutzbund-se.de